Wer ist online:

Wir haben 181 Gäste online
Start Presse Presse 2016 Geplantes Erlebniszentrum für Klima und Energie einmalig in Deutschland

Facebook

Bitte klicken: Hier kommen Sie zur Facebookseite von Dr. Stephan Harbarth MdB.

Fotos auf Twitter

Bitte klicken Sie hier: Fotos von Dr. Stephan Harbarth MdB auf Twitter.

Kontakt

Bürgerbüro
Dr. Stephan Harbarth, MdB
Adlerstraße 1/5
69123 Heidelberg
Tel: 06221/608070
Fax: 06221/608071
E-Mail:
stephan.harbarth.wk@bundestag.de

Büro Berlin
Dr. Stephan Harbarth, MdB
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Ansprechpartner:
Patrick Krolla (Büroleiter)
Vaida von Carlsburg
Tel.: 030-22777530
Fax: 030-22776404
E-Mail:
stephan.harbarth@bundestag.de

Geplantes Erlebniszentrum für Klima und Energie einmalig in Deutschland

Vorstand Kai Zimmermann stellte die Klimastiftung für Bürger den Bundestagsabgeordneten Andreas Jung und Dr. Stephan Harbarth in Berlin vor

Dr. Stephan Harbarth MdB, Vorstand Kai Zimmermann und Andreas Jung MdB.

Berlin/Sinsheim. Aktuell traf Kai Zimmermann, Vorstand der in Sinsheim ansässigen Klimastiftung für Bürger, im Bundestag in Berlin mit den beiden Abgeordneten Andreas Jung (Wahlkreis Konstanz) und Dr. Stephan Harbarth MdB (Wahlkreis Rhein-Neckar) zu Gesprächen zusammen. Zimmermann informierte Jung, der Vorsitzender des Parlamentarischen Beirats für nachhaltige Entwicklung ist, und Harbarth über die Themen und Ziele der gemeinnützigen „Klimastiftung für Bürger“. Urheberin dieser neuen Klimastiftung, die im Jahr 2014 gegründet wurde, ist die Dietmar Hopp Stiftung. "Wir wollen vor allem zu einem besseren Verständnis von Klima, Umwelt, erneuerbaren Energien und dem Schutz der Ressourcen beitragen", berichtete Zimmermann, "Ziel ist es dabei, den Bürgern praxisorientiert und lebensnah aufzuzeigen, inwieweit ihr Handeln Einfluss auf Klima und Umwelt hat. Die Klimastiftung für Bürger möchte zu einem Bewusstsein der ökonomischen und ökologischen Vorteile einer Beteiligung am Energiewandel beitragen."

 

Um die selbst gesetzten Ziele zu erreichen, plant die Stiftung den Bau eines Erlebniszentrums, das den Klima- und Energiewandel erlebbar und für jedermann verständlich machen soll. Entwickelt werde unter anderem eine Dauerausstellung sowie verschiedene Themeninseln im Außenbereich, die umwelt- und naturnahes Handeln praxisnah darstellen sollen.

Die beiden Abgeordneten Jung und Harbarth zeigten sich beeindruckt von der Arbeit der Klimastiftung für Bürger und insbesondere auch von dem geplanten Erlebniszentrum: "Dies ist in dieser Weise in Deutschland wohl einmalig." Jung in seiner Funktion als Vorsitzender des Beirats für nachhaltige Entwicklung und Harbarth als Wahlkreisabgeordneter boten Zimmermann gerne ihre Unterstützung an. Einer der nächsten Schritte ist die Kontaktaufnahme mit verschiedenen Aktivitäten der Ministerien. (Text: Busse / Foto: Krolla)

Auf dem Foto von links nach rechts: Dr. Stephan Harbarth MdB, Kai Zimmermann (Vorstand Klimastiftung für Bürger) und Andreas Jung MdB.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 23. Januar 2016 um 16:07 Uhr